#2 Dirty Talk, ist auch nur reden ūüėú

Speziell wenn es um das Thema Sex geht, stimmen die meisten der Aussage zu: ‚ÄěIch genie√üe und schweige.‚Äú F√ľr mich geht das gar nicht.

Erstens, wenn du immer schweigst, wenn du genie√üt, dann kann dein Gegen√ľber nicht einsch√§tzen, ob das was er tut angenehm ist oder nicht.

Zweitens, wenn alle Beteiligten dies beim Sex machen w√ľrden, k√∂nnte man w√§hrenddessen eine Stecknadel fallen h√∂ren. Und so was Langweiliges, kann ja nun wirklich niemand wollen.¬†¬†

Das Gehirn ist unser größtes Lustorgan, und dieses will stimuliert werden. Dirty Talk kann eine aufregende Möglichkeit sein, die Intimität und sexuelle Spannung in einer Beziehung zu steigern.

Es ist verständlich, dass manchmal Hemmungen oder Unsicherheiten auftreten können, deshalb bekommst du ein paar professionelle Tipps, wie du dich dem Ganzen nähern kannst:

Selbstreflektion – Werde dir √ľber deine eigenen W√ľnsche und Fantasien klar. Nimm dir Zeit, um herauszufinden, was dich erregt und was du gerne ausprobieren w√ľrdest. Denn, je besser du deine eigenen Bed√ľrfnisse kennst, desto leichter wird es sein, sie mit deinem Partner zu teilen.

Kommunikation – Offene und ehrliche Kommunikation ist entscheidend, wenn es um sexuelle Vorlieben geht. Sprich mit deinem Partner √ľber deine W√ľnsche und Fantasien. Beginne vielleicht mit kleinen Schritten und teile zun√§chst etwas mit, das dich leicht erregt. Mit der Zeit und steigendem Vertrauen k√∂nnt ihr euch dann gemeinsam in aufregendere und intensivere Fantasien hineinsteigern.

Experimentiere mit verschiedenen Ausdrucksweisen – Dirty Talk ist nicht explizit auf gesprochene Worte beschr√§nkt. Es gibt viele M√∂glichkeiten, sich sinnlich und erotisch auszudr√ľcken. Du k√∂nntest zum Beispiel erotische Geschichten erz√§hlen, erotische Textnachrichten schicken oder auch spielerisch fl√ľstern und st√∂hnen. Finde heraus, welche Ausdrucksweisen f√ľr dich und deinen Partner am erregendsten sind.

Schaffe eine angenehme Atmosph√§re – Das richtige Setting kann dabei helfen, Hemmungen abzubauen. Schaffe eine entspannte und intime Atmosph√§re, in der ihr euch beide wohl und sicher f√ľhlt. Das kann zum Beispiel ein romantischer Abend zu zweit sein, oder auch ein spezielles Date, das darauf abzielt, eure Fantasien und W√ľnsche zu erkunden.

Setz dich nicht unter Druck – Denke daran, dass es ein Prozess ist und dass Vertrauen und Offenheit im Laufe der Zeit wachsen werden.

Grenzen setzen ‚Äď Scheue nicht davor zur√ľck, auch Grenzen zu setzen.¬† Es ist wichtig, dass du diese kennst und auch kommunizierst. Dirty Talk sollte immer im gegenseitigen Einvernehmen geschehen. Wenn etwas unangenehm oder unpassend ist, solltest du das klar zum Ausdruck bringen. Offene Kommunikation erm√∂glicht es euch, gemeinsam festzulegen, welche Fantasien und Worte f√ľr euch beide akzeptabel sind.

Und nun noch ein paar Vorschl√§ge, was du deinem Partner w√§hrend des Sex ins Ohr fl√ľstern kannst: ‚ÄěIch ficke so gerne mit dir… Dein Schwanz ist so hart… Ich lutsche so gerne an deinem Schwanz‚Ķ Manchmal stelle ich mir vor wie es w√§re mit einer Frau Sex zu haben und wie ich an ihren Br√ľsten lecke und ihr einen Finger rein stecke‚Ķ.‚Äú

Textnachrichten k√∂nnen wie folgt formuliert werden: ‚ÄěDer Sex mit dir gestern war so geil. Wenn ich daran denke bekomme ich sofort wieder ein feuchtes H√∂schen‚Ķ oder Ich kann es kaum erwarten, dass du mir deinen harten Penis wieder reinsteckst.‚Äú

Ich verspreche dir, dein Partner wird mehr davon wollen, auch, wenn er selbst der genie√üen und schweigen Typ ist. ūüėú

Viel Spaß beim Erkunden neuer erotischer Möglichkeiten!

#dirtytalkistauchnurreden #traudich #kommunikationistderschl√ľsself√ľreinerf√ľlltessexleben

Share this post:
Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
Telegram